Wandern in Andalusien

Wandern in Andalusien – perfekte Erholung für Körper und Geist

Endlich ist er wieder da – der Frühling, der geradezu einlädt zum Wandern in Andalusien. Und immer wenn er da ist kommt langsam auch die internationale Wandervereinigung wieder aus ihren nassen, grauen und dunklen Ländern eingeflogen.

Es ist aber auch zu schön. Die Temperaturen erreichen tagsüber eigentlich immer 20°C im Schatten, was in der Sonne zu einem sehr angenehmen Wärmeempfinden führt und einen guten Sonnenschutz auf jeden Fall mehr als wichtig macht. Aber weit weg sind wir noch von der Sommerhitze, die jede körperliche Aktivität gleich im Keim oder auch Schweiß erstickt. Wandern in Andalusien um diese Jahreszeit ist so ziemlich das Schönste, was man sich als Wanderliebhaber vorstellen kann. Selbst in unserem Wüstenklima blüht die Landschaft jetzt in satten Gelb-, Blau- und Lilatönen … mal abgesehen von dem ganzen Grün, das uns der Winter beschert hat. Die Natur ist, zumindest in unserer Region, unverbaut, sauber und noch sehr, sehr ursprünglich.

Wandern in Andalusien? Ja – aber wo genau in der Region Mojácar?

Also eigentlich geht es gleich an unserem Cortijo El Sarmiento los, denn in der Sierra Cabrera direkt hinter unserem Haus lässt es sich ganz schön ordentlich Wandern. Es gibt flachere, aber auch steilere Wege – ganz nach Wunsch und Fitnesslevel. Bei Vollmond gibt es hier auch eine geführte Wanderung durch die Nacht … ohne Witz von 20:00 Uhr bis 8:00 Uhr morgens und abschließendem gemeinsamem Frühstück. Gegen Mitternacht gibt es einen kleinen Snack unterwegs in der Berglandschaft. Naja was ein kleiner Snack bei Spaniern ist – 3 Gänge sind es – einfach zwar, aber stärkend und lecker.

Dann gibt es die wunderschönen Wanderwege in und um Bedár, das gleich um die Ecke liegt und keiner langen Anfahrt bedarf. Einer ist die “Ruta de las minas” und die andere die “Ruta del agua” – beide wunderschön und abwechslungsreich.

Selbstverständlich gibt es auch tolle Wanderungen direkt am Strand: z.B. den neuen Wanderweg von Mojácar nach Macenas und wer fit genug ist, kann diesen ausdehnen und eine Rundwanderung über Sopalmo machen. Das ist dann schon eine nette Ganztagestour.

Am Strand kann man hier sowieso stundenlang laufen, entweder auf den endlos langen Stränden von Mojácar, oder von Garrucha bis Villaricos. Da sind einem keine Grenzen gesetzt.

Für richtige Bergwanderungen empfehlen sich Sierras um uns herum, sei es die Sierra Nevada, Sierra de la Alhamilla, Sierra de los Filabres oder auch die Sierra María – Los Velez, wo man in einem auch die originalen Höhlenmalereien unseres Wahrzeichens “Indalo” bestaunen kann.

Und Wandern in Andalusien, bzw. in unserer Region, sollte natürlich auch eine Tageswanderungen im benachbarten Naturpark Cabo de Gata enthalten. Wunderschöne Flora und Fauna, Küstenwanderungen oder auch die Wanderung entlang der längst vergessenen Goldminen vom “Cortijo del Fraile” aus … ohhhh mir fällt beim Schreiben immer mehr ein 🙂 .

Wenn du dich für Wandern in Andalusien interessierst und weitere Fragen hast schreibe uns an info@el-sarmiento.com. Wir helfen dir gerne mit all unserem Wissen rund um das Wandern in Andalusien weiter.

Solltest du gerade Lust verspüren gleich zu buchen, geht das HIER auf unserer Buchungsseite natürlich auch – deine Wanderkarten liegen hier schon für dich bereit. Und wenn du dich für die Nachtwanderung interessierst, lass uns das im Bemerkungsfeld bitte wissen. Wir kümmern uns um dein Nachtwandererlebnis.

In diesem Sinne – FRISCH AUF! Und viel Spaß beim Wandern in Andalusien …

Menü