Die 5 Top Events in Mojácar, die du auf keinen Fall verpassen darfst!

6 min.

Die 5 Top Events in Mojácar, die du auf keinen Fall verpassen darfst!

Fiestas gibt es ja in Andalusien (und damit auch bei uns) wie Sand am Meer – quasi jedes Wochenende Eine – aber hier findest du die 5 Top Events in Mojácar, die du dieses Jahr auf keinen Fall verpassen darfst! Irgendeine Heilige muss immer mit ihrem guten Namen herhalten, um im Selbigen jede Menge Bier, Wein und leckere, lokale Gerichte zu vertilgen.

Wir dachten ja wirklich immer, die Spanier seien so erzkatholisch, dass sie im Namen des Glaubens feiern. Aber weit gefehlt: genauso wie vielen anderen geht es auch ihnen immer mehr um ihr leibliches Wohl als um den katholischen Grundgedanken.

Hier nun aber einmal eine kurze Übersicht der 5 Top Events in Mojácar, die du dieses Jahr auf keinen Fall verpassen darfst:

1. Indalo de los Flores

Im Mai finden in weiten Teilen Spaniens und insbesondere in Andalusien traditionell die Maikreuzfeste statt. Zu diesem Anlass, dessen Ursprung religiös begründet ist, werden Kreuze aus Blumen aufgestellt. Im Zuge eines städtischen Wettbewerbs werden die Schönsten am Ende prämiert.

Fiestas in Mojácar | Indalo de las Flores

Aufgrund seiner historischen Vergangenheit wurde in Mojácar auf die Blumendekoration in Form von Kreuzen verzichtet. Stattdessen werden jedes Jahr zu diesem Fest Indalos aus Blumen hergestellt.

Der Indalo ist das Wahrzeichen der Provinz Almería und geht zurück auf 7.000 Jahre alte Höhlenmalereien, die man im Norden der Provinz gefunden hat. Die Cueva de los Letreros – so heißt die Höhle – gehört mittlerweile zum Weltkulturerbe der UNESCO und gerne organisieren wir euch einen Termin zur Besichtigung.

Der Höhepunkt des Fests ist der Umzug, wenn die Dorfbewohner in ihren Trachten und in Begleitung diverser Kapellen von Indalo zu Indalo ziehen. Musik und Tanz und ausreichend Essen und Trinken dürfen natürlich nicht fehlen … darum geht es ja eigentlich bei einer Fiesta.

2. Fiesta de Moros y Cristianos

Die Geschichte der Fiesta

Mojácar hat seine immer noch greifbaren Wurzeln in einem reichen und vielfältigen kulturellen Erbe. Es wird für immer die physische Erscheinung seiner Menschen und den Charakter seiner Bewohner prägen.

Zu Beginn des 8. Jahrhunderts wurde die iberische Halbinsel fast komplett von einer arabischen Armee erobert und besetzt. Einen großen Teil der Streitkräfte stellten Berberstämme aus dem heutigen Marokko, Tunesien und Algerien. Diese Menschen nannte man damals wegen ihrer dunkleren Hautfarbe Mauren – abgeleitet vom griechischen Wort „mauros“ (= dunkel).

Fiestas in Mojácar | Moros y Cristianos - Christlicher Soldat

Direkt nach der Besetzung begann die „Reconquista“, die 700 Jahre dauernde Rückeroberung Spaniens durch christliche Truppen.

Es wird erzählt, dass die Katholischen Könige, Ferdinand von Aragonien und Isabella von Kastilien, am 10. Juni 1488 einen Gesandten nach Mojácar schickten. “Ich bin so sehr ein Spanier wie du”, soll der maurische Bürgermeister des Ortes Mojácar dem Abgesandten geantwortet haben. Dieser hatte ihn zur Rückkehr nach Afrika aufgefordert. “Ihr solltet uns als Brüder und nicht als Feinde behandeln.”

Nach Übergabe der Stadt an die Christen, gestattete man den Einwohnern Mojácars weiterhin ihre Ländereien zu bestellen.

Fiestas in Mojácar | Moros y Cristianos - Maurische Bogenschützin

Es gab keine Gewinner oder Verlierer, und das Wesen dieser friedlichen Koexistenz und des gegenseitigen Respekts zwischen den Kulturen und Religionen, zwischen Mauren, Katholiken und Juden, ist heute noch in den Herzen der Menschen von Mojácar lebendig.

Fiestas in Mojácar | Moros y Cristianos - Defilee
Fiestas in Mojácar | Moros y Cristianos - Defilee
Fiestas in Mojácar | Moros y Cristianos - Defilee
Fiestas in Mojácar | Moros y Cristianos - Defilee

Die Fiesta der Moros und Cristianos heute

Aus dieser historischen Tatsache leitet sich die ‘Fiesta de Moros y Cristianos’ in Mojácar her, die jedes Jahr am Wochenende um den 10. Juni gefeiert wird.

Die Fiesta wird das ganze Jahr hindurch erwartet und vorbereitet. Die ganze Stadt teilt sich in verschiedene Zünfte, die „Cábilas“, auf und zieht in originalgetreuen Kostümen als arabische oder christliche Soldaten und Kommandanten durch die Straßen.

Höhepunkte sind die Prozession zum Einzug der christlichen Truppen in die Stadt, die Schaukämpfe und Reiterspiele am Strand sowie die Prozession zum Auszug der maurischen Truppen.
Schauspieler, Musiker, Reiter, Tänzer, Kommandanten, Truppen und viele weiteren Zutaten erfreuen das Publikum – Farbe, Lärm und Fröhlichkeit, wie eine Geschichte aus Tausendundeiner Nacht.

3. Noche de San Juan

Die christliche Variante des heidnischen Festes der Mittsommernacht.

Auch bei uns in Mojácar wird das Fest in der Regel am Strand gefeiert, nur dass wir keine frisch gefangenen Taschenkrebse aus dem Meer essen. Statt dessen,  wird meist schon nachmittags gemütlich angefangen zu Grillen. Große Gruppen aus Familien und Freunden treffen sich, um auch hier wieder dem größten Laster, dem Genuß von Wein und Speis zum Opfer zu fallen.

Sobald es dunkel wird werden überall am Strand große Scheiterhaufen angezündet. Um dessen Feuer herum wird getrunken, getanzt und musiziert. Zwischendurch führt man sich immer wieder mal ein kleines Stückchen Manchegokäse oder Jamon Iberico zu Gemüte. Der Höhepunkt der „Noche de San Juan“ wird um Punkt Mitternacht erreicht, wenn alle Feiernden gleichzeitig ins Meer stürmen – um den längsten Tag des Jahres zu begrüßen, die Sünden abzuwaschen, sich abzukühlen oder um wieder nüchtern zu werden, damit die Nacht noch ausschweifend zum Feiern genutzt werden kann.

Fiestas in Mojácar | Noche de San Juan - Feuer am Strand

Bleib immer auf dem Laufenden

Verpasse keine Gelegenheit, dich über unsere Angebote zu informieren, Neuigkeiten zu erfahren oder mit aktuellen Bildern von deinem Urlaub zu träumen. Trage dich einfach für unseren Newsletter ein. Deine Daten behalten wir natürlich für uns und werden diese nicht an Dritte weitergeben oder anderweitig verarbeiten.
Du kannst dich jederzeit abmelden, indem Du auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klickst.

4. Noche de las Velas

Fiestas in Mojácar | Noche de las Velas

Eine relativ „neumodische“ Fiesta in Mojácar zu Ehren der Tränen des heiligen Lorenzo. Während der Laurenziusnächte sind hunderte von Sternschnuppen am Himmel zu bewundern. Damit die Besucher von Mojácar den Sternenhimmel in all seiner Pracht und Schönheit bewundern können, schaltet die Stadtverwaltungen in dieser Nacht alle elektrischen Lichter aus.

Die Stadt erstrahlt lediglich im warmen, gedämpften Licht der Kerzen. Auch Geschäfte und Restaurants, die an diesem Abend alle besonders lange geöffnet sind, beleuchten ihre Räumlichkeiten ausschließlich mit Kerzen. Der Duft von warmem Wachs weht durch die Straßen, Feuerspucker und andere Feuerartisten lassen die Besucher den Atem anhalten. Eine wahrlich wunderschöne und sehr besondere Nacht in Mojácar.

5. Fiestas Patronales de San Agustin

Hierbei handelt es sich um die Feierlichkeiten zu Ehren des Schutzpatrons von Mojácar, dem Heiligen Agustin. Über mehrere Tage gibt es sportliche Aktivitäten und Kirmes bis in die frühen Morgenstunden. Das Highlight sind die „Corridas de Cintas“, eine Form von Reiterspielen (Ringstechen). Die Frauen von Mojácar tragen ihre historische Tracht und bringen Wasser und Blumen als Opfergaben zur Kirche. Dabei tragen sie das Wasser in traditionellen Tonkrügen auf dem Kopf. Begleitet wird auch dieses Fest von Musik, Tanz und der Einnahme diverser Speisen und Getränke …

Fiestas in Mojácar | San Agustin
Fiestas in Mojácar | san agustin
Fiestas in Mojácar | Ronda de Tuna
Fiestas in Mojácar | Defilee für die Indalos de Mayo
Fiestas in Mojácar | semana santa

Das war er nun auch schon! Unser Überblick der 5 Top Events in Mojácar, die du auf keinen Fall verpassen darfst!

Wenn du mehr darüber wissen möchtest, was bei uns so los ist und wie gefeiert wird, kannst du unseren Beitrag über den “Día de Andalucía” lesen oder dich direkt im Tourismusbüro von Mojácar informieren.

… und apropos Fiesta de Moros y Cristianos: wusstest du, dass unser Zimmer »Pedro Ximenez« von den Mauren inspiriert ist?

Menü